Questo sito utilizza cookie di terze parti per inviarti pubblicità in linea con le tue preferenze. Se vuoi saperne di più clicca QUI 
Chiudendo questo banner, scorrendo questa pagina, cliccando su un link o proseguendo la navigazione in altra maniera, acconsenti all'uso dei cookie. OK

Friedrich Hollaender : Das deutsche Kabarett vor und nach dem zweiten Weltkrieg

L'anteprima di questa tesi è scaricabile in PDF gratuitamente.
Per scaricare il file PDF è necessario essere iscritto a Tesionline.
L'iscrizione non comporta alcun costo. Mostra/Nascondi contenuto.

14 Am Ende des Ersten Weltkriegs im Jahre 1918 verbreitete sich in fast allen Städten des Deutschen Reiches die Novemberrevolution, die in den Hafenstädten mit dem Matrosenaufstand angefangen hatte. Überall bildeten sich Arbeiter- und Soldatenräte, die die sofortige Beendigung der Feindseligkeiten verlangten. Es folgte die Abdankung des letzten Kaisers, Wilhelms II., und die Übertragung der Regierungsgeschäfte an Friedrich Ebert, den Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschland (SPD), durch den letzten kaiserlichen Reichskanzler Prinz Max von Baden. Der Rat der Volksbeauftragten, der am 10. November 1918 als erste provisorische Regierung gebildet wurde, stellte die Weichen für eine parlamentarische Demokratie, bis zur Übergabe der Regierungsgeschäfte an die Nationalversammlung am 10. Februar 1919. Die Wahlen wurden von der SPD gewonnen, die zusammen mit Zentrum und DDP die Weimarer Koalition bildete. Friedrich Ebert wurde zum ersten Reichspräsidenten der Republik. Wenige Monate später beschloss er die Weimarer Reichsverfassung, die auf dem Grundsatz der Volkssouveränität beruhte. Sie sollte den Bürgerkrieg in Deutschland beenden und ein Friedensvertrag zwischen allen politischen Gruppen in den neuen Staat sein. Die Parteien der Weimarer Republik zerfielen allerdings von Anfang an in zwei sich schon in ihrer Grundeinstellung extrem voneinander unterscheidende Gruppen: Die den neuen Staat bejahenden und ihn tragenden Parteien, und die die Republik und das parlamentarische System verneinenden und bis zur Zerstörung bekämpfenden Gruppierungen. Außerdem stand die Regierung in einem ständigen Abwehrkampf gegen die Kräfte von links und rechts, die nur das eine Ziel kannten, die Republik wieder zu zerschlagen. Zweimal wurde tatsächlich einen Putsch versucht.

Anteprima della Tesi di Marilisa Rivis

Anteprima della tesi: Friedrich Hollaender : Das deutsche Kabarett vor und nach dem zweiten Weltkrieg, Pagina 10

Tesi di Laurea

Facoltà: Lettere e Filosofia

Autore: Marilisa Rivis Contatta »

Composta da 171 pagine.

 

Questa tesi ha raggiunto 589 click dal 10/01/2005.

Disponibile in PDF, la consultazione è esclusivamente in formato digitale.